InterClassic 2016 - Maastricht

 

Noch größer

Die Messe ist dieses Jahr um einen extra Bereich gewachsen, in welchem die Coys-Auction stattfindet und die angebotenen Fahrzeuge super in Szene gesetzt werden.

 

Teilemarkt ist zurück

Die bewährte Zelthalle ist wieder Ort der Teilehändler. Wir hatten es diesen Bereich sehr vermisst und sind froh über die Rückkehr der diversen Teile-Händler.

 

Tolle Themen-Bereiche

Gleich zwei tolle Themen-Bereiche gibt es. Einmal "100 Jahre BMW", mit einer super Übersicht über die Modellvielfalt von 100 Jahren. In einer anderen Halle finden wir die "British Royals", eine schöne Auswahl an Rolls-Royce und Bentley.

 

Club-Bereich - weiter so !!!

Die Oldtemerei lebt von den begeisterten Oldtimer-Besitzern, die sich oft einer bestimmten Marke, meistens sogar einem speziellen Modell verschrieben haben. In einer Halle haben die Clubs die Möglichkeit sich, Ihre Mitglieder und natürlich Ihre Autos zu präsentieren. Dieses Jahr ist das Highlight eine längere Reihe von wunderschönen BMW ´02.

 

Händler - Preise - Modelle

Die Messe ist natürlich wieder in fester Hand der Oldi-Händler. Hier finden sich viele große und bekannte Händler, spezielisierte Händler (Marke, Region, Zeit ...) und Händler aus NL / BE / DE . Die Preise sind hoch, gefühlt wieder deutllich gestiegen im Verhältnis zum letzten Jahr. Das günstigste, von mir gesichtete Auto, war ein Peugeot BJ 1955 für 6.950,00 €. Ansonsten sind die Preise nach oben offen. Subjektiv dominiert wurde das Angebot von unendlich vielen Porsche 911 und einer riesen Auswahl von Engländern. Dieses Jahr waren ebenfalls viele Ferrari im Angebot. Sogenannte Eintiegsklassiker und Youngtimer waren sehr selten, viele gängige Modelle in diesem Bereich glänzten durch Abwesenheit, sehr schade!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Grenzlandklassiker | R.S.- www.grenzlandklassiker.de - kontakt@grenzlandklassiker.de